Sonderpädagogische Einrichtung für Kinder mit individuellem Förder- und Betreuungsbedarf

 

1. Schulkindergarten

Der Schulkindergarten der Eduard-Spranger-Schule ist eine sonderpädagogische Einrichtung für Kinder ab dem 3. Lebensjahr bis zum Schuleintritt, die in ihrer Entwicklung eine besondere Unterstützung benötigen, entwicklungsverzögert sind oder eine geistige Behinderung haben.

Der Schulkindergarten fördert jedes einzelne Kind in den verschiedenen Lernbereichen entsprechend seines individuellen Entwicklungsstandes ganzheitlich und kindgemäß, um damit auf die Schulfähigkeit vorzubereiten.

   
1.1 Förderkonzept

        Schwerpunkte unseres Förderkonzeptes:

  • Sonderpädagogische Diagnostik und individuelle Lern- und
  • EntwicklungsbegleitungIndividuelle Einzelförderung
  • Ritualisierter Tagesablauf
  • Stärkung des sozial-emotionalen Befindens
  • Förderung der Kommunikation
  • Entwicklung und Förderung der Selbstständigkeit
  • Psychomotorik
  • Schwimmen
  • Jahreszeitliche gemeinsame Feste und Feiern
  • SPATZ Singen-Bewegen-Sprechen (Bildungskooperation „Frühkindliche Sprachförderung“ gefördert durch das Land Baden-Württemberg)

 
1.2 Organisatorisches

  • Träger: Landratsamt Karlsruhe
  • Team:
    - FachlehrerInnen
    - SonderschullehrerInnen
    - FSJ
    - Begleitende Hilfen
  • Gruppengröße: zwei Gruppen mit je 6-7 Kindern
  • Öffnungszeiten:Montag-Mittwoch: 8:20 - 15:10 UhrDonnerstag: 8:20 - 13:20 UhrFreitag: 8:20 - 12:00 Uhr
  • Die Schließtage entsprechen den Schulferien.
  • Beförderung: Die Kinder werden mit Schulbussen kostenfrei befördert.

  • Einzugsgebiet:
    - Bretten (alle Ortsteile)
    -
    Gondelsheim
    -
    Kraichtal
    -
    Kürnbach
    -
    Oberderdingen (alle Ortsteile)
    -
    Sulzfeld
    -
    Walzbachtal (alle Ortsteile)
    -
    Zaisenhausen

  • Verpflegung: Die Kinder erhalten Montag bis Donnerstag ein warmes Mittagessen.

1.3 Aufnahme

Voraussetzungen für die Aufnahme in den Schulkindergarten:

- Die Eltern wünschen die Aufnahme ihres Kindes in den Schulkindergarten.
- Der Schulkindergarten kann einen Platz zur Verfügung stellen.
- Ein Rechtsanspruch auf einen Schulkindergartenplatz besteht nicht.
- Der sonderpädagogische Förderbedarf wird durch eine sonderpädagogische
  Beratungsstelle diagnostiziert.
- Das Staatliche Schulamt Karlsruhe stellt den umfassenden Förderbedarf im Sinne      
  des Schulkindergartens fest.

 


1.4 Aktuelles

 

Singen Bewegen Sprechen

Das landesweit geförderte Projekt SPATZ- SBS (Singen-Bewegen-Sprechen) ist im Schulkindergarten nun das zweite Jahr sehr beliebt bei allen Kindern und Lehrerinnen.

Frau Pfaff (Musiktherapeutin der Musikschule Bretten) besucht uns regelmäßig am Freitag. Sie gestaltet die Stunde kreativ für alle Kinder und fördert sie sprachlich, rhythmisch und motorisch.

b_330_440_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_1.JPG

Im Advent waren alle Eltern eingeladen mit ihren Kindern eine solche Stunde mitzuerleben.

Bekannte und neue Winterlieder wurden für Kinder und Eltern in Bewegung und Rhythmik erfahrbar gemacht.

b_330_248_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_2.JPG b_330_247_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_3.JPG

 Ein altbekanntes Nikolauslied wurde in Bewegung umgesetzt.            

 

b_329_247_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_4.JPG b_329_247_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_5.JPG
b_331_248_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_6.JPG b_330_248_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_7.JPG
b_330_248_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_8.JPG  

Groß und Klein beim Lichterreigen mit Glöckchen.

b_331_248_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_9.JPG      b_217_289_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_10.JPG

Ein Schneeflockenlied wurde mit Tüchern begleitet und ausgeschmückt.

b_214_286_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_11.JPG b_214_285_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_12.JPG b_215_287_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_13.JPG

Am Ende war für das leibliche Wohl liebevoll mit selbstgebackenen Plätzchen, Keksen und Kuchen gesorgt.

b_329_438_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_14.JPG b_330_440_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_Singen_Bewegen_Sprechen_Foto_15.JPG

Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele Mamas, Papas und Omas mitgesungen, mitgetanzt und mitgefeiert haben.

Der Schulkindergarten möchte vor allem Frau Pfaff herzlich danken.

Obwohl Frau Pfaff ihre wohlverdiente Rente schon begonnen hat, möchte sie unseren Schulkindergarten weiterhin mit dem Projekt SPATZ -SBS begleiten. Unsere Kinder sind ihr sehr ans Herz gewachsen.

Vielen Dank liebe Susanne Pfaff für dein Engagement!

 

Gelb, gelb, gelb....

 Gelb, gelb gelb ist unsre liebe Sonne,
gelb, gelb gelb ist auch noch unser Mond.
Und nun such ich alles was noch gelb ist,
sag‘ mir, was du außer Käse kennst.

Wir suchen viele gelbe Gegenstände auf unseren gelben Tisch:

b_483_362_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Gelb_Gelb_01.JPG

Auch „Frau Gelb“ hat uns besucht und gelbe Nahrungsmittel mitgebracht.

b_320_240_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Gelb_Gelb_03.JPG b_315_236_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Gelb_Gelb_02.JPG

Gelb schmeckt herrlich und überwiegend süß.

 

Natürlich durften wir dann das gelbe Obst schneiden und einen gelben Obstsalat zubereiten.

b_313_234_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Gelb_Gelb_04.JPG b_312_234_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Gelb_Gelb_05.JPG

 

b_242_322_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Gelb_Gelb_06.JPG b_389_292_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Gelb_Gelb_07.JPG
Gelb regt auch zum experimentieren an.
Wir gestalten Kleisterpapier und fühlen die Farbe gelb.
Auch eine gelbe Schlange haben wir mit der tollen Nähmaschine genäht.

  

Wir warten schon auf die vielen Freunde und Freundinnen die in nächster Zeit die

gelbe Schlange und uns besuchen:

„Herr Orange“ und eine orange Schlange

„Frau Rot“ und eine rote Schlange

„Herr Blau“ und eine blaue Schlange

„Herr Grün“ und eine grüne Schlange

„Frau Violett“ und eine violette Schlange

 

 

Waldtage des Schulkindergartens in der Fraueneiche in Jöhlingen

Mit Rucksack und Schulbus fuhren wir im Mai voller Vorfreude wie zuvor besprochen in den Wald, um ihn mal näher zu erkunden. Drei Vormittage verbrachten wir dort. Denn wir hatten bereits einiges zu Waldtieren bearbeitet im Kindergarten. Unter anderem auch ein Theaterstück eingeübt zu „Es klopft bei Wanja in der Nacht“, sowie die verschiedenen Tierspuren gestempelt, Tiermasken kreativ gestaltet, und wollten nun den Lebensraum von Hase, Fuchs und co. näher erkunden.

In der Fraueneiche gibt es viel zu entdecken, beispielsweise ein großes Holzxylophon, ein Waldtelefon, verschiedene Stämme zum Balancieren, Tierspuren, viele verschiedene Insekten, Vögel, riesengroße Bäume und noch viele mehr. Nicht zu vergessen der wunderschöne Spielplatz am Waldrand, der den Kindern besonders gut gefallen hat. Wir haben außerdem dicke Raupen an Blättern entdeckt, wunderschöne Schmetterlinge gesehen, Spinnen und verschiedene Käfer beobachtet, sowie dem tollen Vogelgezwitscher gelauscht.

b_314_558_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Waldtag_Waldtag1.jpg b_314_558_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Waldtag_Waldtag2.jpg
b_314_558_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Waldtag_Waldtag3.jpg b_314_558_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Waldtag_Waldtag4.jpg

Besonders spannend war unser Treffen mit dem Jäger, der uns Tierfelle von einem Dachs und einem Wiesel zeigte. Die Borsten des Dachses fühlten sich sehr rau an, die des Wiesels eher weich.

Wir wollen ganz bald wieder in den Wald, den wir haben die Zeit dort sehr genossen.

 

Besuch des Vogel- und Tierparks in Forst

Ganz gespannt machten wir uns im April mit dem Schulbus auf den Weg in den Tierpark nach Forst. Dort angekommen sahen wir viele verschiedene Vogelarten, wie Uhus, Papageien, Pfaue und Flamingos. Alle sahen besonders aus. Darüber staunten wir sehr. Einige machten auch interessante Geräusche, die wir lustig fanden. Besonders toll war, dass wir an einem Automat Tierfutter kaufen konnten, um die Esel, Rehe, Lamas und Ponys zu füttern. Aber am witzigsten fanden wir ganz klar die Esel, die extrem verfressen waren und ihr Maul immer weit aufrissen hinter dem Zaun. Hin und wieder streckten sie die Zunge durch das Gitter. Wir lachten so sehr über ihre großen Mäuler und ihre aufdringliche Art, dass wir schon Bauchweh davon bekamen.

Sehr gefallen hat uns auch der Spielplatz dort am Waldrand. Er ist wunderschön und bietet ganz tolle Spielanregungen.

b_316_178_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Vogelpark_vogelpark1.jpg b_315_177_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Vogelpark_vogelpark2.jpg

Es war ein sehr gelungener Ausflug. Müde und voller toller Eindrücke schliefen schließlich auf der Heimfahrt fast alle Kinder ein.

b_634_357_16777215_00_images_stories_Schulkindergarten_2017Vogelpark_vogelpark3.jpg

 

1.5 Kontakt

Schulkindergarten Bretten-Gölshausen

Mönchsstraße 3

75015 Bretten

Tel.: 0721 93662024

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner: Alexandra Köninger 

Kategorie: Kindergarten
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech